diegruenen
 Kreisverband

 

 

 

 

Grüne allein auf weiter Flur

 „Europa - nur mit Grün“

Die letzten Samstage vor der Europawahl hat die Stadt Forchheim die Fußgängerzone für Info-Stände der Parteien freigegeben. So auch am Samstag 4. Mai, eigentlich schon Endspurtzeit für den EU-Wahlkampf.  Bei richtigem Ekel-Wetter, nämlich Regen, Wind und einstelligen Temperaturen (immerhin über Null) trennte sich aber sozusagen die Spreu von Weizen. In der ganzen kalten und nassen Hauptstraße weit und breit nur ein Stand, der von uns Grünen. Wir sind halt die glühendsten Europäer. Von Passanten wurden wir

teils mit Bedauern, teils aber auch anerkennend angesprochen und OV-Sprecher Emmerich Huber erklärte jeweils selbstbewusst, dass wir Grüne in Forchheim für den so nötigen Regen gesorgt hätten.

Dabei hatten wir nebenbei 2 wichtige Erkenntnisse: unsere Grünen 2m-Sonnenschirme sind auch ausgezeichnete Regenschirme – wenn auch mit leichten Schwächen bei starken Windböen – und unter dem Schirm finden zur Not bis zu 10 Aktive Schutz. So viele waren nämlich zeitweise am Stand und warben für Grün. Mitten drin – und nicht nur dabei – 5 (i.W. fünf) Aktive der neu gegründeten Grünen Jugend Forchheim. Auf die können wir echt stolz sein, denn sie ließen sich vom Regen auch ihre Aktion nicht verderben: auf einer etwa 3 x 3m großen Plane mit EU-Landkarte waren die Standorte der EU-weit dreckigsten Kohlekraftwerke mit deren jährlichem CO2-Ausstoß eingezeichnet, die Passanten mit dicker Kreide „ausschalten“ konnten. Eine starke Aktion, die bei besserem Wetter und mehr Besuchern in Forchheims Wohnzimmer unbedingt wiederholt werden sollte.

Und dann könnten wir noch eine Rubrik aufmachen: „Unsere Lieblingswitze“: vielleicht so alle 14 Tage einen und sie sollten einen Bezug zu Politik/Politikern haben

Tags: News