Wir stehen für mehr Konsequenz bei der Energiewende.

Denn Forchheim hat Nachholbedarf. 17 Prozent des Energiebedarfs kommen von den Regenerativen – weniger als im Bundesdurchschnitt. Stärken Sie Forchheim mit grüner Politik. Denn Energiewende bedeutet nicht das von Lobbyisten beschworene Windrad am Walberla. Energiewende in Forchheim bedeutet: Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden, Bürgergenossenschaften für regenerative Energien, viele kleine, konkrete Schritte.

Die Stadtwerke sind auf dem Weg zur Energiewende. Grüne Politik hat sie auf den Weg dorthin gebracht. Ja, darauf sind wir ein bisschen stolz. Anders als mit Energiesparen und regenerativen Energien sind die Herausforderungen der Energiepolitik aber auch nicht zu leisten.

Energiewende ist wirtschaftlich!

Regionale Energieversorgung ist umweltfreundlich und hält Wirtschaftskraft in der Region. Wer die Energiewende vor Ort schafft, braucht auch keine gigantischen Stromautobahnen und kann die Energiepreise niedrig halten. Stärken Sie Forchheim! Setzen Sie am 16.3. Ihr Kreuz für Grün!

Stadträte

  • 1