Logo Sonnenblume
 Kreisverband

 

 

 

 

S-Bahn Halt Fo-Nord

Pressemitteilung

Die Forchheimer Grünen begrüßen ausdrücklich die Bemühungen der Bürgerinitiative „Pro-S-Bahn-Halt Forchheim Nord“ um die Aufnahme eines S-Bahn-Halts in die Streckenplanung der Bahn in Forchheim–Nord.

Nicht nur für die AnwohnerInnen, sondern auch besonders für den Erhalt des dortigen Schulzentrums ist der Halt unabdingbar, findet Edwin Mayer, der Ortsvorsitzende der Forchheimer Grünen. Sie sind davon überzeugt, dass der Halt, sollte er im Rahmen des ICE-Ausbaus nicht gleich mitgeplant werden, nicht verwirklicht werden wird. Allerdings sollte die Bahn darüber nachdenken, ob der Halt nicht auch weiter nördlich geplant werden könne. Da in der bereits vorliegenden Planung die Nahverkehrsgleise innen verlaufen sollen, wäre weiter nördlich mehr Platz für eine Aufspreizung der Gleise als beim bisherigen Durchgang.

„Etwas befremdlich sind nur die Bemühungen der hiesigen CSU-Vertreter um den Halt. Die CSU regiert in Bayern mit absoluter Mehrheit. Warum wird der Halt dann nicht einfach mit dieser Mehrheit bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bestellt? In Oberbayern würde eine S-Bahn jedenfalls nicht an einem Stadtteil mit 8000 EinwohnerInnen vorbeifahren. Fahrgastzahlen vorzuschieben, lasse ich da nicht gelten.

Ist ein Halt vorhanden, wird er auch genutzt!

Tags: Verkehrswende, Mitteilungen, pressemitteilungen