Logo Sonnenblume
 Kreisverband

 

 

 

 

Kurz berichtet

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Badespaß soll bezahlbar bleiben

Der Leserbrief unseres Stadtratskandidaten Steffen Müller-Eichtmayer zum 20 Millionen Projekt "Königsbad"

Leserbrief zum Artikel über das Kö­nigsbad „Badespaß soll bezahlbar bleiben“ vom 5. Dezember:

Überraschende Erkenntnisse zur Kosten- und Energieein­sparung im Königsbad Forchheim. Neben dem zitierten Stadtrat Herrn Meixner (FGL) war auch ich sehr erstaunt, als ich die Berichte über die ge­planten Energieeinsparungsmaßnahmen im Königsbad ge­lesen habe.

Als Bürger der Stadt Forch- heim und gelegentlicher Nut­zer des Bades bin ich sowohl im Sinne der Schonung der Um­welt sowie des Stadtsäckels stets davon ausgegangen, dass dieses Bad, das im Vorfeld als höchst modern und innovativ gelobt wurde, mit Sicherheit dem Stand der (Energie-)Technik entspricht.

Die nun vorgeschlagenen bzw. beschlossenen Verbesserungsmaßnahmen, die selbst für einen technischen Laien tri­vial erscheinen, beweisen das Gegenteil.

Dass es auch andere geht, ha­ben die Stadtwerke Lünen be­wiesen, als sie 2011 das erste kommunale Niedrigenergie­Schwimmbad Europas eröffnet haben. Dort hat man u.a. als ei­nen der wesentlichen „Ener­giefresser“ die Verdunstung er­kannt, die das warme Wasser buchstäblich in Luft auflöst.

Als Gegenmaßnahme wurde die Luftfeuchtigkeit erhöht; der damit verbundenen Schim­melgefahr ist man durch konse­quente Dämmung im Passiv­haus Standard begegnet. Diese Innovationskraft hat dem Bäderbetrieb angeblich nicht nur Besuche interessierter Kom­munalvertreter auch außerhalb Deutschlands beschert, son­dern auch Werbung, u. a. durch die Berichterstattung in der National Geographie Deutsch­land. Das Projekt wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstüzt, welches sich viele Nachahmer wünscht. Es täte gut, wenn Forchheim über den eigenen Tellerrand hinausschauen und sich dort beraten lassen würde. Zum Thema Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gibt es noch viel zu tun!

Vielleicht ist die Stadt Lünen im Gegenzug an der Realisie­rung schöner Adventskalender interessiert?

Steffen Müller-Eichtmayer Forchheim

 

 

Tags: Miteinander, Kommentare